Das Projekt

Die Initiative „Tag der offenen Gärten in Waldeck-Frankenberg“ lebt vom ehrenamtlichen Engagement einiger Gartenfreunde und der Offenheit der Gartenbesitzer. Es fand 2007 zum ersten Mal statt – und gleich mit großem Erfolg.

Am 21. und 22. Juli 2007 hießen 54 Gartenbesitzer viele Besucher mit großer Gastfreundlichkeit in ihren Paradiesen willkommen - und waren ebenso wie die Organisatoren und Gäste beeindruckt von dem überwältigenden Zuspruch auf die Veranstaltung. Es war der Meinungsaustausch unter Gleichgesinnten, die Anregungen, die Wertschätzungen, das Rahmenprogramm und nicht zuletzt die Qualität und Unterschiedlichkeit der Gärten und ihrer Besitzer, die maßgeblich zu dem Erfolg beigetragen haben.

Diese Resonanz hat die Organisatoren ermutigt, trotz veränderter Rahmenbedingungen weiterzumachen: So fand der Tag der offenen Gärten seitdem alle zwei Jahre in Waldeck-Frankenberg statt. Nachdem das Gartenfestival im Juni 2020 wegen der COVID-19-Pandemie ausfallen musste, wird der 8. Tag der offenen Gärten nun am 18. und 19. Juni 2022 veranstaltet.

2012 wurde darüberhinaus ein Kalender herausgegeben.